Terraria

Terraria 1.3

Mehr als nur ein Minecraft in 2D

Mit Terraria holt man sich ein an Minecraft angelehntes 2D-Plattformspiel auf den Rechner. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Level, die an Minecraft erinnern
  • grenzenlose Spielfreiheit
  • Mulitplayer-Modus

Nachteile

  • Soundtrack wird schnell langweilig
  • anfänglich hoher Schwierigkeitsgrad

Herausragend
8

Mit Terraria holt man sich ein an Minecraft angelehntes 2D-Plattformspiel auf den Rechner.

Freies Gameplay

In Terraria baut man Blöcke auf und ab und erforscht zufallsgenerierte Welten und Höhlen – immer auf der Suche nach Mineralien und nützlichen Gegenständen. Im Gegensatz zu Minecraft stehen in Terraria in erster Linie das Erkunden der Spielwelt und Kämpfe im Mittelpunkt. So gilt es vor allem, immer bessere Rüstungen und Waffen zu finden und herzustellen. Vor allem nachts und in Höhlen wimmelt es vor fiesem Getier aller Art.

Mit Geduld und Neugier Welten erkunden

Die Steuerung in Terraria gibt wenig Rätsel auf. Die Grenzen des eigenen Handelns setzt weitgehend die eigene Vorstellungskraft.

Seine Stärke ist seine Originalität

Auch wenn Terraria grafisch sicherlich nicht zu den am schönsten gestalteten Spielen gehört: Das Game gefällt dank durchdachter Szenarien, origineller Aufgaben, Gegner und Gegenstände. Einzig der Soundtrack wird recht schnell langweilig.

Fazit: Nicht nur für Minecraft-Fans eine spannende Herausforderung

Wer etwa Minecraft aufgrund fehlender Aufgaben irgendwann den Rücken gekehrt hat, der findet in Terraria eine willkommene Herausforderung. Hier kann man Stunden und Tage verbringen und erst einmal die Spielewelt erkunden, Tunnelsysteme graben oder Festungen bauen, bevor man sich um Rüstungen und Waffen kümmert.

Terraria

Download

Terraria 1.3

— Nutzer-Kommentare — zu Terraria

  • leon.vogt.520

    von leon.vogt.520

    "Nur Server"

    Ist Nur Der Server Also 0,5. Ist Aber Coooles spiel wenn es denn auch das richtige spiel darbei wäre. Mehr.

    Getestet am 7. Dezember 2013